Home von FF

Einleitung:

Ich machs mal unkompliziert, da ja die Inhalte und nicht die Form interessieren sollten. (Ehrlich gesagt, weiss ich gerade auch nicht, wie ich das anders hin bekommen soll. Vielleicht ändert sich das ja noch die Tage)
Die ersten Texte sind übrigens aus E-mails entnommen, die ich an Doro und Family geschrieben habe. Also nicht wundern, falls es etwas komisch klingt!

Falls ihr mir schreiben wollt, bitte an:

joerg.albuschies@rwth-aachen.de

Und noch eine Info am Rande: Zwischendurch mal "F5" drücken (taeglich). Dann holt sich der Browser die aktuelle Seite vom Server. Sonst kann es sein, dass Du, mit der auf deinem Rechner gespeicherten Seite, (die evtl. veraltet sein kann) vorlieb nehmen musst.
Noch ein Hinweis zu den Links, die zu den Bildern führen sollten. Aus Speicherplatzmangel auf der Webseite, musste ich leider anfangen, die ersten Bilder-Verzeichnisse zu löschen. Es sind also nur so etwa die letzten 4-6 Links aktiv. Sorry, aber Bilder brauchen so viel Speicherplatz.


1.Woche: 03.06.- 05.06.- 06.06.

2.Woche: 07.06.- 08.06.- 09.06. 10.06.- 11.06.

3.Woche: 14.06.- 16.06.- 17.06.- 18.06.- Update (18.06.)- 20.06. (Fotos!)

Erste Bilder Online! Zu finden unter dem letzten Link!(20.06.)
(An die "F5" Taste denken, falls kein Link da ist.)

4.Woche: 23.06.- 25.06.

5.Woche: 28.06.- 30.06.- 02.07.

6.Woche: 06.07. (Fotos!)- 08.07.

7.Woche: 12.07. (Fotos!)- 14.07. (Fotos!)- 16.07.

8.Woche: 19.07.- Fr.: 23.07.-

9.Woche: Mo. 26.07.- Di. 27.07. Yosemite Special- Fr. 30.07. (paar Fotos)-

10.Woche: Mo. 02.08. - Di. 03.08. (Yosemite Fotos) - Fr. 06.08. -

11.Woche: Mi. 11.08. - Fr. 13.08. (Big Sur Fotos) -

12.Woche: Mo. 16.08. -

13.Woche: Mo. 23.08. - Mi. 25.08. -

14.Woche: Mo. 30.08. - Di. 31.08. (Geb. Fotos!)-

15.Woche: Mo. 06.09. - Di. 07.09. - Sa. 11.09.

16.Woche: Mo. 13.09. (Fotos!!!) - So. 19.09. -

17.Woche: Di. 21.09. - Do. 23.09. -

18.Woche: Di. 28.09. -

19.Woche: Di. 05.10. -

20.Woche: So. 10.10. Santa Barbara -

Hawaii (1) Sa. 23.10. Lahaina Maui (grosses Urlaubs-Special)-
Hawaii (2) So. 24.10. Lahaina Maui -

Urlaub zu Ende. Sa. 30.10. -

Der sechste Monat Fr. 05.11. - Sa. 13.11. -

Der siebte Monat (Dezember) - Donerstag 02.12. - Mi. 15.12. - - Mittwoch. 22.12. -

Der achte Monat (Januar) - Donerstag 13.01. -


Anfang


03.06.2004 1. Morgen
Ich beschreib mal ein bissel chronologisch. Der Flug war extrem lange... habe drei Filme gesehen. Master and Kommander... war ganz ok... Das Maedchen mit dem Perlenohrring... etwas langatmig... dann Reaundevous mit Ted Hammilton ... der war cool und lustig... den muesst ihr auch mal sehen! Das essen war ganz ok, aber natuerlich zu wenig. Bei der Ankunft ging alles ziemlich problemlos. War sehr unkompliziert. Hab nur kurz 3 minuten mit dem immigration officer geredet, ueber das praktikum und so, aber dann war alles OK. Dann gepaeck abholen, musste nicht in den Zoll und schon war ich in den USA. Aber sieht schon alles sehr europaeisch hier aus. Dann bin ich mit dem Shuttel zu den Mietwagen schaltern gefahren, etwas ausserhalb. War ein bissel doof. Habe mich da was ueber den Tisch gezogen gefuehlt. Hatte naemlich extra noch gefragt, ob da extra Kosten zu dem onlineangebot kommen und die hat da NO gesagt und irgendwas genuschelt... dann stand hinterher auf dem unterschriebenen Formular im Kleingedruckten der Betrag von 270 Dollar .... das war dann etwas verwunderlich .... dann bin ich nochmal zurueck, habe erfahren, dass alle Versicherungen fuer Auslaender verpflichtend sind. Da habe ich dann alles wieder gecancelt. Die hat zwar was doof geguckt, war mit aber egal. Dann bin ich mit dem Shuttle zurueck zum Flughafenterminal und habe den Door-to-Door service genommen, der mich dann direkt vor der Tuere abgesetzt hat. hat 26$ gekostet. Habe dann zum ersten mal mit Kreditkarte bezahlt ... das ist wirklich bequem. Bin glaube ich gegen 20 uhr hier am haus angekommen. Das hier ist ein Haus in einer sehr angenehmen Gegend. Wenn ich aus dem Kuechenfenster auf die andere Strassenseite schaue, dann sehe ich eine amerikanische Vorstadtgegend, mit den typischen Haeusern und Garageneinfahrten neben einem gepflegten Rasen. Alles sehr amerikanisch hier. Allerdings war ich auf dem Weg vom Flughafen schon etwas enttaeusch von der Landschaft ... irgendwie gar nicht kalifornisch. War auch gar nicht warm. Klima ist GENAU wie bei uns wenn es knapp 20 Grad ist und es nicht regnet. Aber ich bin ja auch etwas spaet angekommen. Tagsueber soll es etwas waermer sein und nachts dafuer etwas kuehler, wegen der Oceannaehe. Bin supernett, freundlich und hilfsbereit empfangen worden. Als erstes habe ich Philippe kennengelernt, ein schwarzer 40jaehriger haitianischer Doc.med, der in Mexico studiert hat. Er macht hier Kurse um in Amiland auch als Dr. arbeiten zu duerfen. Der hat mir paar nudeln mit beef mitgekocht. Dann habe ich Sohel kennengelern, ein E-techniker aus Sri Lanka, der in Deutschland seinen Master gemacht hat. Arbeitet bei Daimler Chrysler. Der hat mir dann Curry Huehnchen mit Reis mitgekocht. Das war lecker!!! Dann kam der andere Sri Lankaner Hadji... ein ziemlich cooler typ, der schon seit zwei Jahren hier wohnt. Der macht bei Stanford seinen Master in Jura. Und zu guter letzt kam dann Ben, der Informatiker, der hier gerade eingezogen ist und den Campingwagen genommen hat. ... Den haette ich mal besser genommen.... der ist zwar klein aber supergemuetlich. Na ja ... ab Samstag oder Sonntag is der Philippe bis August weg ... dann kann ich vielleicht die Ausziehcouch hinter der Trennwand im Wohnzimmer nehmen ... Dann wohnen hier noch ein 55jaehriger Ingenieur (weiss noch nicht woher) und eine chinesische Professorin fuer Elektrische Messtechnik....coole Mischung, oder? Das krasse ist, hier spricht jeder etwas deutsch ... einige sogar sehr gut! Ben, uebrigens aus Guatemala, hat auf einer Oesterreichischen Schule gelernt. Das coole an diesem Haus ist, das es wohl superbillig ist und ich naeher wohl nicht an meine Arbeitsstelle herankomme. Und ich habe hier Internet....Kostenfrei... Wireless Lan und Normal. Der Ben hat mir uebrigens seinen zweiten Laptop geliehen, ueber den ich jetzt schreibe. Ist auch was aelter, hat aber ne Wireless LAN Karte drin. Das Haus ist etwas unordentlich und schon etwas aelterlicher, aber die Mitbeweoher meinten, das hier waere fuer die Gegend SEHR OK ... Von daher versuche ich mich mal hier zu arrangieren ... Ist zwar auch nicht ganz so sauber ... muesste mal gesaugt werden und das Bad koennte auch eine Renovierung und ein mal wischen gebrauchen. Aber alles in allem geht das wohl schon! Die kleinen Haeuser hier kosten in diser Gegend uebrigens ab 1,2Mio Dollar..... und die Amerikanischen Praktikanten bekommen etwa 4000 Dollar im Monat. Werde mich gleich mal auf den weg zum Bus machen und in die Stadt fahren. Meine Kabel sind uebrigens angekommen. Zu hause ... Ich habe geschlafen wie ein Koenig .... nur der Philippe hat mich um vier mal aufgewaeckt, weil er geschnarcht hat wie ein Holzfaeller. Aber ansonsten alles paletti. So, ich glaube das reicht erstmal. Haben schon 10 Uhr und ich hab noch nicht gefruehstueckt. Gehe jetzt mal duschen um den Flug abzuwaschen, dann mach mich mal auf um ein wenig die Gegend zu erkunden.

Anfang


05.06.2004 Samstag (3. Tag)
Ich habe bereits einen Wohnsitz gefunden. Es hat sich allerdings eben erst geklaert, dass ich da, wo ich jetzt bin, auch bleiben werde. Und ich muss sagen, dass ich verdammtes Glueck hatte!!! Ich bin hier bei einem unglaublich interessanten Mann untergekommen, der ein Haus in einer Wohngegend hat, wo ein typisch amerikanisches Suburb-Haus mindestens 1,2 Mio Dollar kostet. Ich habe die ersten drei Naechte auf einer Couch geschlafen, weil der Landlord nicht da war. Er ist gestern Abend erst angekommen. Sehr interessanter Mensch, der am MIT seinen Master und seinen PhD gemacht hat.(Chemiker) Arbeitet an einem Projekt zur Energiegewinnung aus Haushaltsmuell durch Kompostierung. Andere Geschichte....
Aber schon ganz angenehm hier ... ist zwar nicht so kalifornisch, wie ich mir Kalifornien vorgestellt hatte(ist eher wie zu hause), aber ich war ja auch noch nicht in San Francisco. Das hatte ich fuer heute oder morgen geplant. ...
In diesem Haus wohnen uebrigns 8 Leute.

Ein Philippe: 40jaehrger Dr. med aus Haiti.
Ein Sohel: Elektrotechniker aus Sri Lanka, der seinen Master in Stuttgart gemacht hat. Arbeitet hier bei Mercedes
Ein Haji: Ein weiterer Sri Lanki, der hier seinen Master in Business Consulting macht.(Jura)
Ein Ben: Young Professional aus Guatemala, der fliessend Deutsch spricht (War auf Oesterreichicher Schule), hat Computer Philosophie studiert. Arbeitet bei Boeing.
Ein Leland: aus New Orleans, von dem ich nicht weiss, was er macht.
Ein Bill: der 55jaehrige Elektroingenieur.
Eine Suzi: die chinesiche Gastprofessorin bei Stanford ist.
Ein Don Augenstein: Krasser Typ, der die Amerikaner kennt, so wie die Europaerer sie sehen. Ein Mensch mit ueberdurchschnittlich hoher Intelligenz und einem Hang dazu das amerikanische System zu kritisieren. Sehr interessante Persoehnlichkeit. Etwas confused... lebt in Scheidung seit Januar und hat wichtigeres im Kopf, als sich um den alltaeglichen Kleinkram zu kuemmern. Daher ist es hier auch sehr unordentlich und es koennte etwas sauberer sein.


So, und mit dem Don habe ich eben ausgemacht, dass ich hier bleiben werde. Er hat da noch so ein kleines Garten-storage-Kabueffchen, das etwa die groesse eines Wohnwagens hat. Da steht zwar jede Menge Kram drinnen, aber es ist privat, ich habe Wireless Internet, Strom und kann hier meine Waesche waschen. Kueche kann ich auch benutzen und Kuehlschraenke natuerlich auch. Die Leute hier sind alle supernett. Bis auf Bill, mit dem ich noch nicht gesproche habe. Der ist etwas reservierter.
Ich schreibe uebrigens gerade ueber Bens 2. alten Laptop, den er mir gleich am ersten Tag geliehen hat.
Und der Clou an der Sache ist.... Ihr wisst ja, dass ein einfaches Zimmer hier 550-600 Dollar kostet...der Clou ist, dass ich hier fuer 250 Dollar wohnen kann!!!!! Das ist so unglaublich coooool!!!! Was habe ich ein Glueck!!!!!!! Es gibt in ganz Palo Alto keine Moeglichkeit billiger als fuer 400 Dollar zu wohnen! Und fuer 400 Dollar bekommt man eine Garage ohne Internet und ohne Kueche und ohne Waschmoeglichkeit!!! Das ist der Hammer!!!!
Und ein Brot kostet 2,8$ und ein Pfund Nudeln im allerbilligesten Laden 1,5$. Ich glaube ich werde mich hier nur von Pasta ernaehren!


Ja ... und jetzt gehe ich mich erstmal duschen, es ist Samstag Mittag 13 Uhr.

Guckt doch mal, bei www.billigertelefonieren.de wie viel es hierhin kostet, und ruft mich an. Die Nummer ist:
001 650 856 2850
(Mit der 01015 als Vorwahl kommt man ziemlich billig weg. 2,1cent/min.)
Die haelfte der Leute hier spricht etwas deutsch.
Handy und SMS geht natuerlich auch! Nur nicht die 0049 vergessen.

Die Adresse ist uebrigens:

Joerg Albuschies
4277 Pomona Ave.
94306 Palo Alto
California
USA


Die Adresse koennt ihr ja auch mal bei www.mapquest.com oder www.maporama.com eingeben, dann seht ihr wo die Location liegt.


So, dann bis demnaechst!

Euer USAlbana

P.S. Fotos gibts erst, wenn meine Eltern mir die Kabels fuer mein Handy geschickt haben. (Das ist gleichzeitig auch eine Bitte um Durchfuehrung zum Senden der Kabels)

P.P.S Die Buergersteige sind hier aus Beton! Das ist extrem haesslich!!!


Anfang



06.06.2004 Sonntag Abend (4.Tag)
Muss morgen um 08:00h auf der arbeit erscheinen. Ui ... ich hoffe, ich komme auch raus. Habe heute nachmittag 2 Std. geschlafen. Ich hoffe, ich kann gleich einschlafen. Sind jetzt 23uhr. Waren heute einen See in der Naehe angucken. War ganz nett, aber nicht unbedingt viel schoener als die Seen bei uns. Die Kalifornier halten ihr Kalifornein schon fuer was ganz tolles ... aber es ist nicht viel schoener, als bei uns. Ist irgendwie wie Spanien. Da wo kein Wasser hin kommt (per Rasenspraenger), ist es sehr trocken. Und die Luft ist irgendwie anders, wegen der Oceannaehe. Es kann zwar Tagsueber sehr heiss sein, aber sobald die Sonne weg ist, ist es gleich wieder sehr kuehl.
Ich habe uebrigens ab gleich keinen Laptop mehr. Ich muss ihn dem Ben zurueck geben, da ein Freund den evtl. abkaufen wollte. Werde mir dann morgen ne Wireless LAN Karte versuchen zu besorgen. Weiss aber noch nicht, ob ich die mit dem alten Laptop und win 95 zum laufen bekomme...

Waren gestern Abend in San Francisco in nem Club. Habe noch nicht viel von der Stadt gesehen. Aber es war schon ziemlich cool! Als wir ueber den Freeway auf die Stadt zugefahren sind, haben wird von einer Autobahnbruecke ziemlich gut auf die Skiline von San Francisco sehen koennen. Im dunkeln! Das war cool!!! Ist groesser als ichs mir vorgestellt hatte!
dann sind wir aber nur ein paar Blocks in die Stadt gefahren ... oh mann da standen so viele Gangster rum ... und Drogis ...Krass .. sah aus, als haette man die fuer einen Film dahingestellt.
Im Club war es ziemlch cool ... war zwar was aergerlich, weil wir 20$ Eintritt zahlen mussten ... weil im Internet auf der Website stand 10$... Aber es war schon sehr stylish!
kannst ja mal gucken.
www.suite181.com
Und die Leute da tanzen alle sehr gerne ... im Keller war so ein HipHop raum .. das war cool ... und da waren viele schwarze gut aussehende Maenner und Frauen!! Und die konnten Tanzen ... fast so gut wie ich!! ;-) Der DJ auf der oberen Tanzfleache war ungefaehr so schlecht wie der vom Fun in Neuss ...Manomann....
War da mit dem Haji und der Professorin. Die ist uebrigens mitte/ende 30 und hat nen 7 jaehrigen Sohn. Sind dann aber so gegen 2 wieder gefahren, weil sie sehr muede war.
Ansonsten habe ich leider noch nicht so viel von der Stadt gesehen. Aber ich komme da bestimmt noch mal hin.
So, ich versuche jetzt mal zu schlafen.

P.S. Kannst Du meinen Eltern vielleicht sagen, dass die die Kabel einzeln in grossen Briefumschlaegen schicken sollen? Der Gero sagte mir naemlich, dass ein Packet bis 7 Wochen brauchen kann ... Briefe nur so um die 3 Wochen. :-(
Tausend Kuesse :-X

Anfang



07.06.2004 Montag (5.Tag)
Habe mir eben eine WirelessLAN Karte fuer meinen alten Brotkasten geholt ... und die klappt sogar. Cool ne? Der Ben hat naemlich seinen alten Laptop an einen seiner Bekannten verkauft. Daher bin ich auf Ersatz angewiesen. Jetzt muss ich mir mal ein Internet Telefonierprogramm runterladen. Habe mir heute auch ein Headset gekauft. Dann können wir demnächst ueber PC kommunizueren. Kannst ja auch mal ICQ runterladen. Aber bitte nur ueber die www.chip.de Seite!!! Sonst hast Du da gleich irgendwo einen Brad Pit mit dabei (Trojaner ;-)! Hatte heute meinen ersten Arbeitstag. War ziemlich langweilig. Hatte noch gar nix zu tun. Der Jun hat mir nur ein bissel den Laden gezeigt...Die Labors und so. Ich habe einen Platz in einem Cubicle bekommen. Muss den allerdings teilen. Das ist so ein Büro, wo so 40 Leute arbeiten. Jeder hat seinen Schreibtisch in so einer Box, die durch Kopf-hohe (bei mir Kinn) Stellwaende getrennt sind. Ist ganz witzig. Ist auch relativ ruhig. Die Leute da reden alle sehr leise. Schon recht angenehm. In dem Laden sind voll die Sicherheitsvorkehrungen!! Zwei Leute an der Rezeption... da muss ersmal jeder seine Photo ID zeigen. Die hatte ich noch nicht. Als der Jun mich am Empfang abgeholt hat, sind wir erstmal in die Scherheitszentrale gegangen, da wurde ich dann Digitalisiert (Photo). Habe dann auch eine Access all Areas Karte bekommen. Cool ... in dieser besagten Sicherheitszentrale sassen dann auch noch 2 Leute und haben 20 Monitore beobachtet. Krass .... Der Jun hat mich dann zum Mittag essen in der Kaffeeteria eingeladen. Da gabs dann Sandwiches mit Pommes.... nur, dass auf den Sandwiches gerade frisch gegrillte Rinderfilets drauf waren. Das essen ist da so MEAG GUT ... aber auch so MEGA TEUER!!! Mein Essen hat 11$ gekostet. Das is so krass teuer hier!!! Hilfe ... ich werde hier verhungern... Nur MC'es ist hier genau so teuer wie bei uns....Aber ich kann mich ja nicht nur von Fast Food ernähren .... keine Sorge, mach ich auch nicht .... ich koche mir abends immer ein paar Nudeln.... So, weiter im Text. Als ich dann genüsslich zu Mittag gespeisst hatte, war ich soooo müde ... wäre beinahe in meinem Cubicle eingeschlafen....das war ein Kampf.... aber nach 2 Std. Paper auf englisch lesen (Über Carbon-Nano-Tubes) Habe ich dann noch eine Aufgabe bekommen. Musste mit einer Kollegin rueber zur east Bay fahren und einen kaputten 50.000$ Laser zur Reparatur brigen. Der war ganz schön schwer ... daher musste ich auch mit ... weil ich so gross und stark bin! :-) Das hat dann wegen Verkehr so etwa 2 Std gedauert. Danach habe ich dann einsam in meinem Würfel gesessen und Paper gelesen, bis es 7 Uhr waren. Dann bin ich gefahren. War uebrigens keiner mehr da. Ich brauche auch nur 15 min. mit dem Rad zur Arbeit. Ist das nicht cool!!! Ich bin so froh, dass ich diesen Platz hier gefunden habe!!! So ... und der Abend bestand nur aus Abendbrot essen, Netzwerkkarte einrichten und E-mail schreiben.

Anfang


08.06.2004 Dienstag 14:24 (6.Tag)
Habe gerade alles oben stehende in die Seite eingefuegt. Hat ne Stunde gedauert. Aber ich denke, Du hattest erstmal ganz schoen was zu lesen, oder? Bei speziellen Fragen zu speziellen Dingen bitte einfach ne E-mail schicken, falls ich nicht ausfuehrlich genug war. An die aachener Adresse bitte.
Soeben habe ich den teuersten Salat meines Lebens gegessen ... dafuer war der aber auch verdammt gut. Habe mir in der Agilent Kaffeete eine Plasticbowl genommen und mal vollgemacht ... waren nur leckere Sachen drinnen... aber auch ganz schoen viel an Gewicht ... 1,37 Lbs. (1Lbs = 453g)... Ja, und bei einem Preis pro Lbs von 6,24$ kostete dann der ganze Spass 9,26$$$ Das hat mich schon erschreckt! Da ich vorher nicht wusste, wie viel der Salat da kostet ... Hatte mal gedacht: "Komm, hol Dir einen Salat, damit kannst Du nicht viel falsch machen und wird auch nicht so teuer sein!"
Aber... Pustekuchen!!!
So, ich mache dann jetzt mal weiter mit meinen Nanotube-Papern. Das ist auf englisch schon etwas beschwerlicher. Aber dafuer habe ich ja jetzt einen PC hier und es gibt ja den LEO (http://dict.leo.org)
Wo wir gerade bei LEO=Loewe sind: Hier ist am Wochenende ein Mountain-Lion (Bergloewe) mitten in der Stadt gesichtet und von Polizisten erschossen worden. (War etwas nah an einer Schule, die arme Katze!) Das arme Tier wurde schon ein paar Tage zuvor von Fussgaengern gesichtet und hat mit lustigen Berichten von erschreckten Leuten die Tageszeitungen gefuellt.
Das nur so am Rande.

Anfang


09.06.2004 Mittwoch 12:31 (7.Tag)
So, hatte eben ein Meeting mit meinem Oberchef und meiner Chefin. Habe jetzt ein Work-Schedule vorgelegt bekommen. Da stehen die Ziele meines Internships drinn. Ist schon ganz interessant. Ich denke, ich werde mich nicht langweilen. Die Jungs vom IHT, aufgepasst:
Ich werde mich mit catalyst induced growth of Silicon-Nanowires beschaeftigen. Bei Temperaturen von etwa 500-600 Grad Celsius. Das ganze soll dann nachher als Biosensor dienen, der zum detektieren von DNA eingesetzt wird.
Hoert sich doch ganz interessant an, oder?
Da ich jetzt wieder warten muss, bis ich hier die Reinraumeinweisung bekomme, habe ich noch etwas Zeit Paper ueber den ganzen Kram zu lesen. Habe jetzt schon sechs Paper hier liegen, von denen ich gerade erst 1,5 geschafft habe. (Ein Paper ist ein wissenschaftlicher Bericht, der mal in einem wissenschaftlichen Magazin veroeffentlicht wurde.) Nur so nebenbei, die sind natuerlich alle auf englisch. Aber: Leo (siehe Oben)!
Aber jetzt wird erstmal gegessen ... habe so einen Kohldampf! Hatte ich schon erwaehnt, dass ich hier GOTTSEIDANK einen Laden gefunden habe, wo es annaehernd geniessbares Brot gibt? Es gibt ja bekanntlich in Amerika kein ordentliches Brot. Das ist alles mit dem Hamburgerbrot vergleichbar, wozwischen die broeselige MC'es Frikadelle serviert wird. Kein Witz: Es gibt hier Brot in allen Variationen. Sieht aus wie Schwarzbrot, sieht aus wie Graubrot, sieht aus wie Toastbrot, Vollkorn oder Normal ... ABER es hat wirklich JEDES dieser Brote die gleiche Konsistenz wie das MC'es Broetchen. Nun habe ich zu meinem Glueck hier einen "Safeway". Das ist so ein riesieger Supermarkt (wie hier alles so riesig ist). Und da gibt es Pariser-Stangen-Baguette-Brot!!! Das schmeckt fast wie echtes Brot. Es laesst sich nur ganz leicht das Hamburgerbroetchen rausschmecken. Aber wirklich nur ganz leicht. Dieses Brot kostet zu allem Glueck auch nur 1,5$ (fuer nen halben Meter)!!
Das ist meine Rettung!!!
Ja, und dieses Brot werde ich jetzt essen. Belegt mit Putenbrust und Kaese, was fuer ein Luxus (Beides 3 mal so teuer, wie bei uns.)
Die Pissoires haben hier uebrigens die gleiche Hoehe wie eine normale Toilette zum sitzen. Das macht es sehr unentspannt...und es befindet sich auch ein kleiner See aus Wasser darin (in beiden Versionen). Da muss man erstmal die Technik beherrschen, besonders wenig Rueckspritzwasser zu erzeugen. Mann ist hier in Amerika mit so einigen Herausforderungen konfrontiert.

15:30...Das ist wirklich cool: Download 2,8MB: time 4 sec. Ich wusste garnicht, wie mir geschah!

Anfang


10.06.2004 Donnerstag Abend (8.Tag)
So... ein weiterer Tag neigt sich dem Ende. War heute morgen gegen 8:45 auf der Arbeit. So langsam sieht es so aus, als koennte ich bald mal ordentlich anfangen. Das zieht sich hier! Die Kalifornier nehmen es mit ihrer selbst auferlegten Gelasseneit schon sehr ernst ... hätte nicht gedacht, dass der Einführungstag zu einer Einführungswoche wird. Aber es kristallisiert sich langsam heraus, was ich, wie, machen werde. Das lustige ist, die benutzen hier im Reinraum die gleiche alte "Karl Süss" Kontaktlitho, wie bei uns in Aachen am IHT. Das heisst, dass ich denen hier noch was beibringen kann. War zwar nicht der Sinn der Sache (des Praktikums) aber es wertet mich hier gleich zum Vollwertigen Mitarbeiter auf, was mir das Leben schon recht angenehm macht. Allerdings hoffe ich, dass das auch nur 10% meiner Arbeit sein wird. Sonst wäre es wohl etwas langweilig. Na ja...
Heute bin ich zum morgigen Beachvolleyball-Training eingeladen (ich konnte mich garnicht wehren) worden. Gleich draussen neben dem Gebäude ist ein richtig cooler BVB-Platz. Da bin ich ja mal gespannt, ob ich meine Dom.Rep. Beachvolleyball Künste wieder reaktivieren kann.
Das Training findet übrigens von 12:30 bis 13:30 statt. Es gibt da im Gebäude auch einen Duschraum und einen kleinen Fitnessraum (Mini-Mucki-Bude). Schon ganz cool. Habe heute eine Reinraumbesichtigung gemacht. Der ist ungefähr 12 mal so groß, wie der in Aachen. Aber es arbeiten genau so viele Leute da. Sind ja zuletzt 30% der Belegschaft entlassen worden.
Habe gegen 17:30 Feierabend gemacht. Mein cooler Cubicle-mate (Bürogenosse), der übrigens 90 Meilen weiter auf dem Land lebt, hat mir heute angeboten mir etwas hausgemachte Salami mitzubringen. Das habe ich dann doch ein wenig bedauernd ablehnen müssen, da ich ja kein Pork (Schweinefleisch) esse. In diesem Moment habe ich mich doch leicht geaergert. So ne richtig deftige hausgemachte Salami ... hmmm ...
Wie dem auch sei. Nach dem Volleyballtraining ist dann um 14Uhr Crazy T-shirt day. Da soll jeder sein crazigstes Shirt anziehen und dann wird auf dem hauseigenen Picnichügel eis gegessen. Von dem Geld bezahlt, was die Firma durch Recyclingmaßnahmen eingespart hat. Das ist doch nett, oder? Dann habe ich morgen wieder einen lockeren Tag. Bin ja mal gespannt, ob sich das den Rest meiner Zeit so durchhalten lässt!
Fast hätte ichs vergessen. Ich wollte ja eigentlich nur schreiben, dass ich heute 1,5 Std. die Küche geputzt habe. ... Das hat 5 Eimer Wasser und 3 Schwämme gekostet um den Dreck von 3-7 Jahren von den Schranktüren zu waschen. War ein hartes Stück Arbeit, aber es hat sich gelohnt. Ich konnte diesen Anblick von uralten Soßen und Suppen und diversen anderen Dingen auf den Schranktüren einfach nicht mehr ertragen. Ich denke, das wird erstmal 5 Monate halten.
Habe ich eigentlich schon von Fry's erzählt?? Dem MEGA Elektrostore? Ich glaube nicht, oder? Mache ich dann die Tage mal. Nur eines vorweg. Wenn ich MEGA sage, dann meine ich auch MEGA!!! MEGA bedeutet für mich: 45 Kassen!!!!

Sollte jemand anstelle von Umlauten komische Sachen sehen, bitte berichten. Habe eben naemlich dummerweise mein File durch den Wordpad Editor umgewandelt. Hoffe, es hat sich fuer den geneigten Leser nichts verändert.

Anfang


11.06.2004 Freitag 15:30 (9.Tag)
Meine erste Woche neiget sich dem Ende. Wir hatten gerade "Crazy Shirt Day". Ich habe drei riesen Becher Eis gegessen. Das war mein Fruehstueck und zugleich auch mein Mittagessen. Gut, dass ich endlich was im Magen habe. Liest eigentlich noch irgendwer bis hier? Habe schon lange keine E-mail mehr bekommen. Ein klein wenig Feedback waere auch ganz nett. Sonst habe ich bald keine Lust mehr zu schreiben. Ich freue mich auch, wenn ich was von euch hoere. Ich fuehle mich manchmal schon ein bischen alleine, in desem grossen weiten Land. Wuerde mich wirklich ueber ein kleines Lebenszeichen des einen oder anderen freuen. Wie dem auch sei, weiter im Text. (Von meinem Schatz weiss ich genau, dass sie bis hier noch liest. :-X Ich liebe Dich mein Engel!)
So, also die erste Woche ist rum .... habe fast nix getan.... aber dafuer weiss ich jetzt, das Paper lesen auch jede menge Arbeit sein kann. Habe eben beim Eis-"Barbecue" mit beiden Obercheffs von dem ganzen Laden hier zusammen gestanden und mein Eis geschluerft. Der zweite Chef ist uebrigen ein Deutscher, der vor 25 Jahren ausgewandert ist. Mit dem habe ich auch eben Beachvolleyball gespielt. Wir waren nur vier Leute, etwas wenig, aber fuer 2on2 genau richtig. Ich war richtig gut! Habe nur 2 Aufschlaege daneben gehauen. Habe dem Victor meine ersatz Socken geliehen. Der Sand war so unglaublich heiss. Danach dann duschen und ab zum Eis essen. Aber die Kollegen haben mir gleich alle Illusionen genommen und sagten, dass so etwas, wie dieses Eis-Barbecue, nicht sehr oft vorkommt. Aber es war trotzdem ziemlich lecker. Ist auch ein sehr cooler Picnic-Huegel, den die Company besitzt. Mit vielen grossen alten Eichen darauf und jeder menge Baenke und Tische. Sehr nett hier.
So, ich glaube dann mach ich mich jetzt mal auf den Weg ins Wochenende. Ich werde fuer morgen mal versuchen San Francisco bei Tag zu Gesicht zu bekommen. Der "Call Train" faehrt jetzt auch wieder am Wochenende. Falls ich es noch nicht erwaehnt hatte: Zuerst hiess es, dass der Zug an den Wochenenden nicht mehr von Palo Alto (PA) nach San Francisco faehrt. Aber jetzt wohl doch wieder. (Streckenarbeiten abgeschlossen(?) )

Dann wuensche ich euch ein schoenes Wochenende und der Rebecca und dem Alex und der ganzen Familie eine schoene Hochzeit!!! Viel Spass Mausi, und gruess den Andrej von mir! Love

Anfang


14.06.2004 Montag-Feierabend (12.Tag)
Soh! Der erste Tag an dem ich endlich mal was machen konnte ist zu ende. Jetzt geht es hoffentlich etwas zuegiger voran. Habe mich heute nur mit Kontaktlithographie beschaeftig... Das kommt mir irgendwie bekannt vor.... Aber vermutlich wird meine Arbeit eher zu 20% daraus bestehen und nicht zu 10%, wie ich gehofft hatte. Ist aber auch mit anderen Herausforderungen verbunden. Von daher ist es auch was neues. Es hat hier eine so gewaltige Umstrukturierung gegeben, dass keiner ueberhaupt weiss, was er eigentlich tun soll. Von daher habe ich hier sehr viel Freiheit in meinem Handeln. Ist sehr drucklos. Und es motiviert auch, dass man Ergebnisse zustandebekommt. Allerdings hat der heutige Tag eher dafuer gesprochen, dass es nicht so leicht wird an Ergebnisse zu kommen, wie ich gedacht hatte. Durch die Umstrukturierung passt hier keine Anlage zur anderen ... Es wird alles mit viel Frickelei verbunden sein... aber im frickeln bin ich ja eigentlich ganz gut. Die naechsten Tage werden schon zeigen, was alles so geht.
Jetzt zum Wochenende:
Ja, was habe ich denn eigentlich gemacht?
Also, falls es noch nicht bemerkt wurde, ich habe eben die navigation auf dieser Seite (hoffentlich) etwas erleichtert. Es gibt jetzt ein paar Sprung-Moeglichkeiten. So langsam erwaerbe ich mir ein paar mickrige HTML Kenntnisse.
Ja, Wochenende ...hmm ueberleg ...Freitag Abend ... ueberleg ... 10min pause...Ahhh! Da faellts mir wieder ein!!!
Ich hab gekocht!!!
Freitag Abend war ich einkaufen, bei Safeway. Ich habe mir 1,5 Pfund Putenbrust geholt und habe mir ein leckeres irgendetwas gemacht. (1,5 Pfund, damit ich Samstag auch noch was essen konnte) Weiss nicht genau, wie man das nennen soll. Habs vorher auch noch nie gemacht, und natuerlich ohne Rezept. Freikochen ist doch viel spannender. Man weiss waehrend dem Kochen noch nicht, was es zu essen gibt. DAS ist doch spannend ;-) ... Dann gehen wir also jetzt mal zu Joergs Kochstunde ueber:-)

Also, das war so:
Erstmal Wasser fuer die Nudeln aufsetzen.
Das Fleisch in mundgerechte Stueckchen zerteien. Waehrenddessen habe ich in einer Pfanne zerteilte Zwiebeln (rot, suess), frische Tomaten und frische gruene Paprika angebraten.
Dann das gemuese im richtigen Augenblich aus der Pfanne nehmen und in einer Schale zwischenlagern.
Nudeln ins Kochende Wasser geben. (Genau 10 Minuten kochen, dann sind uebrigens alle Nudeln gut. 9 Minuten gibt schoen aldente)
Dann das Fleisch in die Pfanne und gut anbraten, aber: Eine halbe Tasse Wasser nach 5min hinzugeben, damit das Fleisch nicht so trocken wird. Das geht bei Puter ja ganz schnell.
Dann wieder im richtigen Moment das Gemuese hinzu. Ordentlich Salz und etwas Pfeffer hinzu, etwas getrocknete Krauter und Paprikagewuerz kann auch noch rein. Noch mal ein wenig durchbraten, dann etwas kuehler ziehen lassen, damit sich die Geschmaecker entfalten.
Nudeln fertig, Essen fertig! ... hmmm lecker!!!

Das war echt gut und schoen einfach, und schnell, und gesund! :-) Na, ja ... das war dann der Freitag.

Am Samstagmorgen habe ich mir an der Stanford Uni die Abschlussfeierlichkeiten fuer die "Undergraduates" angesehen. (Bachelor Abschluss) Das war ziemlich cool. Sehr schade, dass wir sowas nicht haben. Ich glaube, wenn man sein Studium so feierlich beendet, dann kann man den ganzen Schmerz der aachener Ingenierausbildung viel besser verarbeiten und vergessen... Es war jedenfalls ziemlich cool. Und da wurden auch einige ziemlich gute Reden gehalten, von wichtigen Leuten. ... Ich will auch in so einer schwarzen Robe und mit so einem lustigen Hut mein Diplom ueberreicht bekommen!!! :-( Vielleicht sollte ich mich noch schnell hier in Stanford einschreiben. ;-) Und dadurch, dass es auch noch auf so einem coolen Gelaende stattfindet, ist alles gleich doppelt so cool!
Am Samstag waren nur die Vorfeierlichkeiten fuer die Bachelor Studis.
Am Sonntagmorgen war dann die richtig dicke Sache, mit allen Absolventen. (Dr., Master, Ehrenmitglieder, Auszeichnungen...) Das waren ueber 1000 Absolventen. Das hat dann im grossen Stadion der Stanford Cardinals stattgefunden. Die Haelfte der Zuschauerraenge, die fuer Zuschauer geoeffnet war, war auch voll! Also halb voll ganz voll!
Der Ehrengast, der DIE Rede gehalten hat, war eine schwarze Richterin vom obersten amerikanischen Gerichtshof, die als erste Frau von Ronald Reagan am obertsen Gericht intronisiert wurde. Kannte sie zwar nicht, aber die ist in den USA wohl sehr bekannt. Letztes Jahr war es diese Condolisa Rize (Oder wie auch immer man das schreibt) Und davor war es dann auch mal Bill Clinton.
Noch mal zurueck zum Samstag: Nachdem ich dann gegen Mittag wieder zu hause war, bin ich mit dem Ben nach San Francisco gefahren. Haben den ganzen Tag in der Stadt verbracht. War am Fischerman's Warf und an den Piers. Da gibts Seeloewen...das wusste ich gar nicht. Ganz viele ... und die machen jede Menge Laerm! Haben bei IN-and-OUT-Burger gegessen. Das ist VIEL besser als MC'es, und etwa gleich teuer. Der Ben (der aus Guatemala) hat sich fuer 3$ portraetiern lassen. War ganz OK das Bild, aber fuer den Preis wars sehr gut!! Dann sind wir versehentlich auf die GG-Bridge gefahren. Haben von der anderen Seite die Stadt angeschaut. Sehr schoene Aussicht von da drueben! Auf dem Rueckweg muss man dann 5$ fuer die Durchfahrt bezahlen. War wohl mal was billiger. So, dann noch ein paar Touri-Hot-Spots: Chinatown, Lombard-Street (Die geschlaengelte Blumenstrasse), Palace of Fine Arts, und ... das wars. Habe mir einen Sonnenbrand geholt. Es ist in SF immer kalt!!! Auch wenn der Himmel blau ist, und die Sonne knallt! Habe nicht gemerkt, wie ich gebraten wurde. Da die Stadt vom Wasser umschlossen ist und der Pacific ZIEMLICH kalt ist, weht da immer ne frische Briese und es froestelt einen (Zitat Mark Twain: "Der kaelteste Winter, den ich je erlebt habe, war ein Sommer in San Franciso.")
Zum Abend:
Der Ben wollte mich dann am Abend mit in einen neuen Club in Sunnyvale nehmen (Nachbarort von Palo Alto), da der gerade neu aufgemacht hat und vor 23uhr keinen Eintritt kosten sollte. Aber den Ben ist dann nicht rechtzeitig von seinem Diner mit seinen Bekannten zurueck gekommen. Dann ist der Haji mit mir gefahren. Der hatte auch Lust, was zu machen.
Waren wir also bei diesem neuen Club: 20$, da wir nicht auf der Gaesteliste standen!!! Die mit ihren komischen Gaestelisten. Da kann man sich wohl per Internet eintragen. Nur, das der Ben vorher extra noch im Netzt geguckt hat. Da gab es keine Gaesteliste! ... Die versuchen hier irgendwie immer einen mit dieser Gaesteliste-Tour uebers Ohr zu hauen.
Das war uns dann zu teuer. Sind dann nur in eine 5$Bar in der Nachbarschaft gegangen. War ganz nett da. Habe zwei "Bier" (Budweiser) getrunken. Der Haji hat eine Inderin angequatscht und ein wenig mit ihr getanzt. Die war schon ziemlich angetrunken... er hat ihr dann noch einen Drink spendiert...der war zuviel. So gegen 2 hat sie dann auf der Bar-Terasse in eine Ecke gekotzt... hier vertragen die alle nix ... als sie dann von ihren Bekannten weg geschleppt wurde, haben wir uns auch auf den Weg gemacht.
Am Sonntagnachmittag war ich dann mit dem Sohel in einem Grocery-Outlet zum Lebensmittel kaufen. Endlich habe ich den USAldi gefunden. Da gibts einigermassen vernuenftige Preise. Das ist meine Rettung!!! Dann wurde erstmal fuer 40$ eingakauft. (Auch deutsches Bier:-) So langsam bekomme ich auch Hunger ... ich glaub, ich mach jetzt mal richtig Feierabend. Haben schon 19:15.
Achja, Sonntagabend habe ich den neuen RIESEN-Grill fuer Don (meinen Vermieter) aufgebaut, da wir naechsten Samstag ein Barbecue machen!!! Yippie!
So, dann machts mal gut, ich radel jetzt nach hause. Schoene Woche wuensch ich euch.
(Ganz schoen viel geworden ...puh!)

Anfang


16.06.2004 Mittwoch-Feierabend 18:50 (14.Tag)
Hallo zusammen! Vor genau zwei Wochen bin ich hier in Palo Alto angekommen! Ich muss schon sagen, dass sich in diesen zwei Wochen einiges an meinem ersten Eindruck geaendert hat. Ein detaillierter Report, wo ich meine Eindruecke mal beschreibe, folgt dann noch. Vielleicht nach den ersten 4 Wochen oder so. Bin ziemlich kaputt heute. War ein langer Tag heute. Ich mach dann erstmal wieder nur einen kleinen Tagesbericht. Muss mir erstmal einen Banane reinschieben. ;-) Hab so einen riesen Hunger!
....mampf......2.banane...mampf
So, schon besser! Also, was gibts zu berichten. Habe gestern das Fussballspiel live gelesen. Ueber den ZDF- und NGZ-Onlineticker. Jede Minute ein kurzer Statusbericht. Ist zwar nicht wie Fernsehen, aber es ist viel spannender! Ich habe mich vielleicht geaergert, als in der 81. Minute das doofe 1:1 gefallen ist. Ein lauter Aufschrei ging durch das Gebaude...
Nach Feierabend bin ich mit Haji und seinen DaimlerChrysler Kollegen Volleyball spielen gegangen. Auf dem Stanford Gelaende. War auch ganz nett; nur, dass von den 8 Leuten 5 Deutsche waren. Bei Daimler(USA) arbeiten, so sagte man mir, 30% Deutsche!
Nur so nebenbei, falls ich es noch nicht erwaehnt hatte, werde ich andauernd grefragt, wo ich denn Englisch gelernt haette. :-) Weil ich wohl ziemlich akzentfrei spreche.
Der Haji hat mich nach dem Volleyball zu einem Fast-Food Inder eingeladen. Fuer 6$ bekommt man da schon was richtig cooles, wuerziges, scharfes, fischiges, oder huehncheniges. War sehr lecker! Habe gestern auch noch ein bischen gesehen, wie die Pistons die Lakers abgezogen haben. (Basketball)
Und da wir gerade beim Sport sind, werde ich jetzt noch erzaehlen, was mir heute MEGACOOLES widerfahren ist. Mein Bueronachbar Grant hat mir, da er an dem Tag keine Zeit hat, zwei Karten fuer das Baseballspiel SF Giants gegen die LA Dodgers geschenkt!!!!!!!!! In San Franciso natuerlich. Am Mo. 21.06. Ist das nicht klasse!!! Ich habe mich so gefreut!!! Wer moechte denn gerne von euch mitkommen? Nico vielleicht? ;-)) Die Karten kosten 24 Dollar. Aber er hat die auch umsonst ueber seine Beziehungen bekommen. Ich kanns kaum erwarten! :-)))
Heute auf der Arbeit gabs eine Lab-Versammlung, wo fast alle Angestellten anwesend waren. Es Wurden Patent-Awards verliehen (etwa 50 St.). Einige haben 5-10 bekommen, fuer 5-10 Einzelpatente. Ganz schoen krass, wie produktiv die in der Hinsicht sind. Dann wurden kurz auch die neuen Praktikanten vorgestellt, darunter auch mein wenigkeit. Einer meiner Koreaner (aus meinem Team), hat mich heute in der Kaffeeteria zum Essen eingeladen. Es gab Thunfischsteak mit Rosmarin und Reis und geduenstetem Gemuese. Das war lecker!!! Ansonsten war der Tag ganz OK. Hab ein bischen was geschafft. Habe im Reinraum meine eigenen zwei Nassbaenke bekommen. (Eine fuer Loesemittel, die andere fuer die Saeuren) Das ist schon ein Luxus, den sich das Institut fuer Halbleitertechnik an meiner Uni nicht leisten kann. So, es ist Zeit fuer den Heimweg.

Anfang


17.06.2004 Donnerstag-Feierabend 19:54 (15.Tag)
War heute wieder ein langer Tag. Wird zeit, dass ich nach hause komme!!! Bin zwar heute auch erts um 10 hier angekommen, da ich etwas verschlafen habe, aber dafuer bin ich ja heute wieder lange genug da. Es war heute ein richtig produktiver Tag. Wenn ich jetzt schon wuesste, wie man Bilder auf eine Seite packt, dann gaebe es jetzt ein paar Raster-Elektronenmikroskop Bilder von den heutigen Resultaten. Ich war gestern erst um 22uhr zu hause. Bin noch ne Weile mit dem Rad durch die Gegend gekurft (Einkaufen). Habe mir bei Fry's, dem Megaelektrostore, einen blinkende Rueckleuchte fuer mein Fahrrad gekauft. Die Frontlampe habe ich mir bei Walmart geholt. (Da gibt es uebrigens keine Vollkornbaegels, Gero. Dafuer aber welche mit Zimt.) Bevor ich nicht in der "Batterien Abteilung" bei Fry's war, wusste ich nicht, wie viele Batterien man in so einem Laden aufstapel kann ... Das ist unglaublich!!!! Berge von Batterien ...
Ja ... die Amis ... man bekommt Fahrraeder nur ohne Beleuchtung, darf aber Abends nicht ohne Licht fahren. Mit Licht und Schloss komme ich dann auf 110$ Dollar fuer mein Rad. So, dann schwinge ich mich jetzt mal auf meinen 110$ Drahtesel und fahre nach hause!

Anfang


18.06.2004 Freitag 17:05
Es ist gleich Wochenende Yuhuu!!! Ich habe heute wieder Volleyball gespielt! Das ist so cool, wenn der Sand so heiss ist, dass man nur mit Socken spielen kann. Das ist dann schon ein wenig kalifornisches Feeling! :-) Hab noch keine Ahnung, was ich am Wochenende mache. Weiss nur, dass Samstag Barbecue bei uns im Garten ist. Arbeit war heute ganz OK. Habe meine ersten AFM (Atomic Force Microscope) Bilder gemacht. Meine Gold-"nuggets" sehen schon ganz nett aus. Wie dem auch sein, ich fahr jetzt nach hause und werde erstmal was essen. Ich habe die ersten Bilder mit meinem Old-School Fotoaparat gemacht. Ich habe mich schon so an Mausis Digicam gewoehnt, dass ich mir fast ein bissel doof vorkomme, mit so ner normalen Kamera. ;-))
Habe uebrigens meine Baseballkarten umtauschen muessen. Die Dame, die dem Grant die Karten gab, hat sich vertan. Jetzt habe ich Karten fuer den 10. July. Gegen die Arizona Diamonds. Ist evtl. sogar noch etwas besser, weil es kein Montag, sondern ein Samstag ist.

Wuensche euch allen auch ein schoenes Wochenende!

Anfang


Update 18.06.2004 Freitag 21:30
Freitag Abend, ich sitze hier zu hause und sehne mich nach meinem Schatz! ...Ihr unglücklichen, glücklichen, dass ihr zu hause sein könnt....
Kann mir eigentlich mal jemand sagen, wann man "zu Hause" groß und wann klein schreibt, und ob man "man" mit einem oder mit zwei "n"s schreibt! Wann schreibt mensch denn "Freitag Abend" zusammen und wann auseinander und wann klein und wann groß? Ich habe einfach nicht richtig aufgepasst in der Schule. Ihr erninnert euch noch daran, (meine Ma vielleicht), dass ich bei Aufsätzen immer der Fehlerkönig war? Na, ja ... daher hab ich ja auch Elektrotechnik studiert... Zahlen sind Zahlen ... da braucht man keine Kommata und auch keine "Groß- und Kleinschreibung". Ich glaube ich blamiere mich hier im Großen und Ganzen ziemlich mit meiner Orthographie. Wie dem auch sei. Der geneigte Leser sei herzlichst dazu aufgefordert, mich auf meine Mängel aufmerksam zu machen. Ich werde, sofern möglich auch alles korrigieren. Schliesslich möchte ich euch nicht nur Quantität sondern auch Qualität liefern.
Ist ja auch wurscht ... ich sollte mich lieber auf mein Englisch konzentrieren. (Wie mir mein Papa aufgetragen hat.)
Das doofe ist nur, hier will jeder deutsch mit mir reden.... In den seltsamsten Momenten stellt sich heraus, dass fast jeder hier ein paar Brocken deutsch spricht. Und die finden das auch noch cool... nicht so wie die Franzosen... aber die sind ja eh etwas seltsam... oder? Wer sich schon mit "Salü" begrüßst ;-))... Da ist mir das "What's up, mate?" schon etwas lieber. ;-)) Nichts gegen die Franzosen .... ohne deren Baguette würde ich hier verhunger :-) ... Aber ihr wisst ja, was die Franzosis für eine Beziehung zu ihrer Sprache habe. Das ist hier schon eklatant anders! Na, ja ... was wollte ich eigentlich erzählen? ... Keine Ahnung ... Habe mir eben mal wieder Nudeln gekocht. Spannend, nicht? Habe ich schon von den leckeren roten Zwiebeln erzählt? Die waren auch dabei. Die sind richtig gut. Habe eben nach der Arbeit ein Nickerchen gemacht... jetzt bin ich ein bischen bematscht. Vielleicht sollte ich ins Bett gehen. Von der Woche gibs eh nicht viel zu berichten. War viel arbeiten. Da bleibt kaum Zeit für etwas anderes. Ihr Arbeitenden kennt das ja.
Also, dann nochmal schönes Wochenende.
Möge das Grillen beginnen!

Anfang


20.06.2004 Sonntag 19:30
Bitte oben auf den Link klicken.